der Miniweihnachtsstern

Ich habe es doch wieder getan: Erneut habe ich mir einen Weihnachtsstern gekauft. Eigentlich ist das eine Schnapsidee..

Warum? Naja: Erstens sind Weihnachtssterne für Katzen giftig. Damit muss die Pflanze immer aus Karlchens, und damit auch aus unserem Sichtbereich raus. Was bringt die schönste Blume, wenn sie irgendwo ganz oben auf dem Schrank oder in einem verschlossenen Zimmer steht?

Außerdem hat in unserem Haushalt noch kein Weihnachtstern länger als 3 Monate überlebt. ich war, zur Belustigung aller, ganz überrascht, als mir mal eine Kollegin erzählte, das ihrer schon seit 5 Jahren lebt. Diese Kollegin erklärte mir auch, dass sie den Weihnachtsstern im September immer in den Keller ins dunkle bringt, damit er die Roten Blätter bekommt. Die sollen nämlich nur rot werden, wenn die pflanze nicht mehr als 8 – 12 Stunden Sonne abbekommt. Ob das so funktioniert kann ich nicht sagen. Wie gesagt: Meine halten immer nur 3 Monate..

Naja, aber trotz allem ich weiß, wie sinnlos diese Anschaffung ist, der Kleine musste mit.

Und da er so handlich ist, steht er nun in einer Glasvirtine. Wir sehen ihn, Karlchen kann ihn nicht anfressen, und vielleicht wird er ja mal ein paar Tage älter. Mal schauen. Nur größer, das könnte zum Problem werden…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s