Gemüsefenchel

Ich habe in der Gemüseabteilung unseres Supermarktes mal wieder etwas gefunden: Fenchel!

Also das, aus dem Tee gemacht wird, als Gemüse. Auf Nachfrage erfuhr ich, dass dieser leicht nach Anis schmeckt, und hervorragend zu Fisch passt.

Das musste ich dann mal ausprobieren, und probierte erstmal ein wenig rum, bis ich das erste akzeptable Menü raus hatte.

Wie schneidet man den Fenchel richtig? Zuerst sollte man unten an der Knolle eine Scheibe abschneiden. Dann kann man von der Schnittkante aus nach oben die etwas härteten Fasern abziehen. Danach kann man Würfel oder Streifen daraus schneiden. Wie man es eben schön findet.

 

Fenchelrezepte für eine Portion:

Mit Lachs

1 Fenchelknolle
1 Zwiebel
1 Stück Lachs mit Haut
Etwas Öl
Salz, Pfeffer

1. Zuerst die Zwiebeln in die Pfanne.

2. Den Lachs abtupfen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen, dann mit in die Pfanne geben. Zuerst die Nichthautseite anbraten, dann auf die Hautseite legen.

3. -Nun den Fenchel einfach oben mit drauf geben. Erst offen alles anbraten, dann ggf. Deckel drauf, bis der Lachs durch ist.

 

Zweite Variante mit Thunfisch:

1 Fenchelknolle
1 Zwiebel
2 Karotten
Frischkäse
Kräuter
1 Tunfischschnitzel
Etwas Öl
Salz, Pfeffer

 

1. Zwiebeln erst anbraten.

2. Karotten dazu geben.

3. Fenchel dazu geben.

4. Alles bei geschlossenem Deckel weich werden lassen.

5. Nebenbei das Thunfischschnitzel braten. (Bei mir wird das immer Trocken 😦 )

6. Am Ende noch etwas Frischkäse mit zum Gemüse geben. Hier sollte eigentlich etwas Flüssigkeit sein, mit dem sich der Frischkäse verbinden kann. Wenn nicht, einfach etwas Wasser dazu geben.

 

So, das waren meine beiden Fenchelideen. Irgendwie liebt nicht jeder das Gemüse, aber ich finde, man sollte es mal probiert haben, um rauszufinden, ob man zum erlauchten Kreis der Fenchelliebhaber gehört. Fenchel soll auch das Immunsystem stärken, ist also das Richtige für den Winter.

Und wenn man das Gemüse nicht mag, sollte man sich zumindest merken, dass die Samen als Tee (ggf. zusammen mit Anis und Kümmel) hervorragend bei Magen-Darmbeschwerden helfen. Oder auch, wenn man sich mal überfuttert hat, anstatt Schnaps einfach mal ein Fencheltee. Das hilft! Ich habs getestet 🙂

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s