Erdbeeren und Tomaten..

So wie es ausschaut, lest ihr gerne, was so bei mir wächst. Oder liegt es am Katzenbild? Na, wie auch immer, ich zeig euch jetzt wieder etwas Grünzeug:

Dann kommt mal mit in den Garten:

Zuerst einmal zeige ich euch die Erdbeeren. Die haben wir letzte Woche gepflanzt. Die Pflänzchen selber hatten wir übers Internet bestellt. Dazu raten kann ich allerdings nicht, im Gartencenter hätte ich die kleinen Mickerlinge sicher nicht mitgenommen. Aber nun stehen sie im Beet:

Erdbeeren2

Und zwar nich nur rote Erdbeeren. Wir haben auch „Annanas-Erdbeeren“ gekauft, die sind weiß. Da bin ich mal gespannt drauf!

Oh, und eine Hecke haben wir geflanzt! Hier ein Suchbild:

Hecke

Auflösung: Die Äste die in der Mitte gerade nach oben stehen, das wird mal eine Hibiskus-Hecke. Hoffen wir.

Aber schauen wir mal weiter:

Zwei Bäume vom letzten Jahr sind gerade ordentlich dabei Knospen zu bilden. Die eine ist die Harklekinweide, die bereits sehr lange im Garten stand, aber immer sehr vernachlässigt wurde. Wir hatten eigentlich überlegt sie zu entfernen, aber diese Bäumchen können echt hübsch aussehen! Die jungen Blätter sind nämlich nicht grün, sondern weiß bis rosa, dadurch sehen die Bäume, wenn man sie richtig schneidet, aus wie Riesenponpons! Naja, auf jeden Fall hatten wir uns auf einen Kompromiss geeinigt: Der Baum wurde radikal runtergeraspelt, und wenn er im Folgejahr, also dieses Jahr, wieder kommt, darf er bleiben. Na, und das hat er wohl gehört:

Harlekin

Und noch ein zweiter Baum gibt sich gerade Mühe: Die Zierkirsche! Die rosa Blüten kennt sicher jeder, oder? Dann ist euch sicher auch klar, warum ich sowas im Garten haben musste! Eine hängende japanische Zierkirsche steht seit letztem Jahr vor unserer Tür. Letztes Jahr blühte sie noch recht jämmerlich, aber ich denke, dieses Jahr wird sie prächtig aussehen! Zumindest vermute ich das, wenn ich mir die Knospen so anschaue:

Zierkirsche

Da wir nun schon im Vorgarten sind, schauen wir hier doch gleich mal weiter. Ich habe nämlich auch einige Bodendecker gesetzt, und zwar Teppichphlox in pink, rosa und blau. Auch die schauen echt noch mickrig aus, aber nach 3 Tagen blühten sie schon etwas. Immerhin, ich geb die Hoffnung mal nicht auf. Aber Blumen im Internet bestellen werde ich wohl zukünftig wirklich sein lassen.

Bodendecker

Ok, gehen wir rein. Unsere Fensterbänke sind nämlich auch was das Zeug hält am wachsen! Wir haben verschiedene Chillisorten, Paprika, Tomaten und einiges, von dem wir gar nicht wissen, was es mal wird, dort stehen. Außerdem ist ein Teil unseres Wohnzimmers zwischenzeitlich eine Aufzuchststation geworden… Einige Exemplare kann ich euch ja mal zeigen.

Fangen wir an mit der Zucker-Netzmelone. Letztes Jahr hatte ich eine Wassermelone geschenkt bekommen, deren Frucht zwar, trotz aller Vorkehrungen, geklaut wurde, aber die Pflanze fand es dann doch nicht so uncool bei uns. Also habe ich das Saatgut gekauft. (Wassermelone gab es leider nicht.) Im Gartencenter meinte man, dass diese Saat oft nicht so toll angeht, und ich ordentlich Samen benutzen soll, damit überhaupt einer aus der Erde schaut. Die Melonen selber hatten da wohl nicht richtig zugehört:

Melone

Mal schauen, wie viele von den Kleinen wirklich durchkommen.. Außerdem muss ich noch mal schauen, wie ich dann überhaupt Früchte daran bekomme. Als ich die Wassermelone letztes Jahr bekam wurde was von „anschneiden“ und „bestäuben“ gesagt.. Na, noch sind sie ja klein.

Genauso überrascht haben mich übrigens die Gurken. Erst passierte nichts, und dann, ganz plötzlich, konnten wir ihnen beim wachsen zusehen! Schaut mal:

Gurken

Irre, hm? Bald sind sie so groß, dass wir auch sie umtopfen müssen! Das wird bei dem ganzen Grünzeug überhaupt nen Mamutaufgabe, wenn’s dann so weit ist..

Und dann sind da ja noch die Samen, die ich beim letzten Tauschfreitag bekam! Auch sie schauen schon aus der Erde:

Tomaten

Ich finde die Sorten ja so toll!! Das Basler Rötli bekommt man wohl hier bei uns gar nicht zu kaufen, sie kommt nämllich aus der Schweiz, die Black Cherry hat irgendwann, wie der Name schon sagt, fast schwarze Früchte und beim Namen Zebra Rot/Grün kann man sich ja denken, was da mal kommt. Die kleinen bekommen derzeit die Extra-Pflege-Behandlung, da ich sie unbedingt groß bekommen möchte!

Extra für die ganzen Tomaten baut mein Schwiegervater mir übrigens gerade ein Hochbeet mit Dach. Die ersten Teile sind bereits fertig und ich glaube, das wird echt super aussehen!

Aber wir ziehen ja nicht alles selber. Bereits im Topf gekauft haben wir zwei Kürbisse, um  dann zu lesen, dass die keinen Frost ab können. Also bleiben sie auch erstmal im Aufzuchtswohnzimmer:

Kürbis

Leider ist unklar, was da mal für Kürbisse rauskommt. Die Schildchen fehlten nämlich, dadurch waren sie nicht mehr zuzuordnen. Aber solche Überraschungen liebe ich doch! Und ich kann warten 😉

Und noch ein Töpfchen kann ich euch zeigen:

Leben

Es ist eine Jiaogulan, oder auch „Pflanze des ewigen Lebens“. Und: JA, ich hab sie nur gekauft, weil sie einen tollen Namen hat. Ich glaube es ist eine Teepflanze. Mal schauen, was wir damit noch anfangen.

Herje, das ist dieses Mal viel Text und noch mehr Bilder geworden. Und es ist nicht einmal ein Bruchteil von dem, was hier gerade aus der Erde schaut… Ihr könnt eich auf noch ganz viele tolle Bilder und Pflanzen gefasst machen! Eine Schokoblume ist z.B. zu mir unterwegs, Die Paprikas, Chillis und anderen Tomaten habe ich euch noch nicht gezeigt, auch der Radis, den wir versehendlich statt Radischen gekauft haben, oder das Weißkraut und das Rotkraut (Es sollten Kohlrabi sein), oder der Pflückblumenkohl…

Außerdem hoffe ich, dass er Birnenbaum bald mal „vorzeigbar“ wird, damit ich ihn euch zeigen kann, oder auch die Fruchtkirsche. Und die Tulpen aus Holland müssten auch bald mal blühen… Ohh, es wird noch spannend!

Aber da warscheinlich eh kaum wer bis hier hin gelesen hat mache ich erst mal Schluss. Aber nicht ohne das Katzenbild.

Jea! Alles wird besser mit Katzenbildern!!

Advertisements

4 Gedanken zu “Erdbeeren und Tomaten..

  1. Liebe Mareike!
    Ich finde den Frühling auch besonders spannend und interessant, wenn die Natur und vorallem der Garten so richtig erwacht. Die Erdbeerwinzlinge werden sich schon machen. Jetzt sind sie ja angekommen und können ihre ganze Kraft ins Wachstum stecken. Sehr gespannt bin ich auf die Ananas Erdbeere.
    Den Tomaten scheint es auch sehr zu gefallen.. ich freue mich, dass sie ein so liebevolles neues zu Hause bekommen haben.

    Alles, alles Liebe für Dich – Kreativhäxli

    Gefällt mir

    • jaa! Den Tomaten geht es ganz gut! Ich zeige bestimmt bald weitere Fotos von Ihnen. Bin auch so gespannt, wie sie sich machen!
      Ananas-Erdbeeren wollte ich letztes Jahr schon haben, aber da gab es die nirgendwo. Hoffe, sie haben das mit dem „ins Wachstum stecken“ auch gelesen, noch sehen sie arg kümmerlich aus..

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s