Was macht denn der (neue) Garten?

Joa, leider habe ich das große Obstbaumblühen jetzt verpasst, aber trotzdem möchte ich mal wieder zeigen, was in unserem Garten so abgeht. Also: Los geht’s!

Fangen wir mal an mit meinem kleinen Kräuterbeet. Der Mann möchte das ja irgend wann entfernen, um die Terrasse zu vergrößern, deswegen wurde daraus so eine Art „Restebeet“ in das ich letztes  Jahr meine ganzen Küchenkräuter eingepflanzt habe.  Allerdings damit hatte ich nicht gerechnet:

Garten1

Aus dem unscheinbaren Restebeet wurde ein Minze/Waldmeister-Mischbeet das nicht nur super aussieht sondern auch noch duftet! Dieses Beet darf also noch ein Jahr bleiben, aber nächstes Jahr…

Na, aber schauen wir mal weiter, zuerst zu den Bäumen

Am meisten freuen wir uns da über unsere kleinen Birnenbaum, der ja vom Vorgarten nach hinten umziehen musste. Eigentlich  dachten wir, der müsse sich dann erstmal erholen, aber er überrascht und damit:

Garten3

Da entwickelt sich ja tatsächlich eine kleine Birne! Da freuen wir uns sehr drüber!

Das unsere große Kirsche wieder sehr fleißig ist hat uns nach der Kirschenflut vom letzten Jahr kaum überrascht, aber dieses Jahr versucht sich auch unsere Nachwuchskirsche mal an ein paar Früchten.

Garten4

Ich würde sagen, dass kann gut was werden. Ach, und Äpfel wird es dieses Jahr 100% auch wieder aus dem eigenen Garten geben. Zumindest kündigen die Apfelbäume das bereit an:

Garten5

 

So, dann gehen wir mal weiter in den Nutzgarten, hier war der Mann nämlich bereits echt fleißig.

Garten6

Wie letztes Jahr gibt es dieses Jahr wieder Kohlrabi. Wie letztes Jahr haben wir wieder weißen und roten. Allerdings kam dieses Jahr noch die Sorte „Superschmelz“ dazu. Die musste der Mann unbedingt kaufen, nachdem er in der Gärtnerei ein Bild sah, auf dem ein Mädchen einen Kohlrabi hoch hielt, der so groß war wie ihr Kopf. Bis zu 10 Kilo kann so ein Kohlrabi schaffen! Na, da bin ich mal gespannt..

Außerdem brauchten wir natürlich wieder Salat. Zwischenzeitlich kaufen wir auch diesen nur noch vorgezogen. Dieses Jahr gibt es auch nicht so extrem viel Salat wie letztes Jahr. Wir haben uns entscheiden für Eichblattsalat…

Garten9

… so wie Lolo-Bionda und Lolo-Rosso.

Garten8

Diese Salate haben den Vorteil, dass sie zu den sogenannten „Pflücksalaten“ gehören. Das heißt, man muss nicht immer gleich einen ganzen Kopf verarbeiten, sondern zupft an der Seite der Salate ein paar Blätter ab und der Rest wächst einfach weiter.

Auch neu gepflanzt wurde eine Kürbispflanze

Garten12

Tipp für alle, die auch gerne einen Kürbis im Garten haben wollen: pflanzt die Pflanze nicht mitten rein, sondern schön weit außen vom Garten. Die einzelnen Äste werden nämlich extrem lang! Neben diesem haben wir noch einen zweiten gepflanzt, aber der kämpft noch ein wenig ums Überleben. Wenn er siegreich ist zeige ich ihn euch auch.

Einige mehrjärige Pflanzen haben wir natürlich auch noch. Zum Beispiel unsere Erdbeeren.

Garten7

Letztes Jahr hatte ich weiße (Annanas)-Erdbeeren und normale rote Erdbeeren gepflanzt. Ich kann leider überhaupt nicht mehr sagen, welche jetzt noch da sind und welche nicht, da werden wir uns überraschen lassen müssen. Aber wie man sieht sind die ersten Früchte schon sichtbar, bald werden sie sich sicher alle outen 🙂

Außerdem zeigen sich die Stachelbeerbüsche wieder von der besten Seite

Garten10

Auch hier gibt es schon ordentlich Früchte. Ach ja, und der Rhabarber. Den mag bei uns blöderweise keiner! Was mach ich bloß mit denen? Hat irgendwer ne Idee, was man daraus zaubern kann?  Immer her damit!!

Rote Johannisbeeren wird es übrigens dieses Jahr auch wieder geben:

Garten11

Die mag ich total gerne im Gelee. Die dürfen sich also ordentlich ranhalten..

So, und nun will ich euch doch auch noch zeigen, was bei unserer großen Garten-Umbauaktion zwischenzeitlich rausgekommen ist. Wer sich nicht mehr erinnert: Hier klicken!

Fangen wir an mit dem Vorgarten:

Garten14

Der Rasen braucht aktuell noch etwas Pflege, aber er wächst sehr gut. Nicht mehr lange, dann wird das erste mal gemäht. Auch die beiden Harlekinweiden finden ihr neues Zuhause scheinbar ganz gut, sie haben auch bereits ein schönes grünes Kleid, dass an einigen Stellen bereits die typische weiß/rosa Färbung annimmt.

Die Zierkirsche fand den Umzug erstmal nicht so toll und hat alle Blüten von sich geworfen. Aber jetzt wachsen bereits wieder schöne grüne Blätter und bis nächstes Jahr wird sie sicher von den Vorzügen ihres neuen Standortes überzeugt sein.

Garten13

Auch an der Seite macht sich der feine englische Rasen bereits sehr gut. Leider sind uns bei dem Traumwetter der letzten Tage einige Blätter der Heckenpflanze vertrocknet. Aber der Mann hat bereits fachmännisch festgestellt, dass sich die Pflanzen bereits erholen. Auch der Rhododendron, der ja an einer Seite etwas Blätter lassen musste, hat sich prima erholt und blüht wunderschön!

Und was gibt es von Karlchen neues? Der Kleine muss regelmäßig „gespottet“ werden, also ein Gel in den Nacken, damit er keine Viecher bekommt. Das ist für ihn scheinbar eine der größten Beleidigungen die es gibt. Deswegen hat er uns jetzt 3 Tage ignoriert. Aber heute hat er mir scheinbar verziehen, oder wie würdet ihr das sehen?

Garten15

Soo meine Lieben, und nun hab ich sogar noch eine Frage an euch. Wie ihr wisst bin ich aktuell schwanger und seit kurzem haben wir das Kinderzimmer fertig. Soll ich es euch mal zeigen, interessiert euch sowas?

Das war’s für heute!

Alles Liebe,

Mareike

Advertisements

Ein Gedanke zu “Was macht denn der (neue) Garten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s